Warum nach Irland??

Soweit ich mich erinnern kann, hat alles damit angefangen, dass eine Freundin  erwähnte, dass sie ein Austauschjahr in den USA machen wird.

Klar, auch ich hatte immer mehr den Drang, mal raus aus meiner gewohnten Umgebung zu kommen und etwas Neues zu sehen. Aber dass ich ein Austauschjahr machen könnte ist mir nie in den Sinn gekommen. Ich begann im Internet zu recherchieren und lies mir Unmengen von Broschüren zuschicken. Das Bedürfnis weg zu gehen wurde immer grösser.

 

Ich hatte nie ein spezielles Wunschland. Die einzige Bedingung war: es muss ein englischsprachiges Land sein. In den Bröschüren und im Internet fand man am häufigsten Angebote für die USA, Kanada, Australien, Neuseeland, England, Irland und Südafrika. Wobei Neuseeland, Australien und Kanada viel teurer sind als die anderen und somit wegfielen. Auch die USA und Südafrika wurden von meiner Liste gestrichen, da ich eher das britische Englisch bevorzuge. Übrig blieben noch Irland und England. Ich entschied mich schlussendlich für Irland, da mich die Landschaft dort sehr fasziniert und ich die gerne mal sehen möchte. Ich fand auch den Gedanken, eventuell in eine reine Mädchenschule mit Schuluniformen zu kommen, recht aufregend. Da wir das bei uns ja nicht kennen.

Motivation für ein Austauschjahr

Warum gerade ich diejenige bin die ein Austauschjahr macht weiss ich auch nicht so genau. Denn es gäbe sicherlich weniger schüchterne Menschen da draussen als mich. Und das ist auch gleich mein erster Grund:

  • meine Schüchternheit zu überwinden und auf neue Leute zugehen
  • viele interessante Leute kennenlernen
  • mehr Selbstvertrauen zu erlangen
  • alleine klar zu kommen (ohne dass die Eltern immer da sind wenns denn mal brenzlig wird)
  • viele tolle und hilfreiche Erfahrungen machen (positiv und negativ)
  • Englisch fliessend sprechen lernen
  • eine neue Kultur zu erleben
  • eine andere Sicht auf die Welt zu bekommen
  • einen neuen Alltag erleben
  • seeehr viel Spass haben